Amos Oz: Eine Geschichte von Liebe und Finsternis

Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, 2004. Hebräische Originalausgabe: Keter Verlag, Jerusalem, 2002.
Aus dem Hebräischen von Ruth Achlama.

51hy5DC7CyL._SX308_BO1,204,203,200_

Auf den Filmfestspielen in Cannes 2015 stellte Natalie Portman ihren ersten Film als Regisseurin vor, „A Tale of Love and Darkness“, nach dem Roman von Amos Oz, in dem sie auch die Hauptrolle spielt. Nun kommt diese autobiographisch erzählte Familiengeschichte als Kinofilm auf die Leinwand. Weiterlesen „Amos Oz: Eine Geschichte von Liebe und Finsternis“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑